Shiatsu

eine alte japanische Druckpunkt-Massage entlang den Meridianen hat sich in den letzten 30 Jahren im Westen aus verschiedene Formen der energetischen Körperarbeit und manuellen Behandlungsmethode weiterentwickelt.

Wie wird Shiatsu ausgeführt?
Durch sanften Druck und Dehnungen wird der Energiefluss im Körper angeregt. Die in der Tiefe wirkende Berührung spricht sowohl Körper, Geist und Seele an. Der Therapeut arbeitet mit seinem Körpergewicht und versucht, während der Behandlung eine energetische Beziehung zum Klienten herzustellen. Achtsamkeit, Sensibilität und Offenheit des Praktizierenden ist von grosser Bedeutung.

Shiatsu Beisichsein schafft eine energetische Atmosphäre in der Du NICHTS tun musst. Du darfst Deinem HEILSEIN begegnen. Die Vollkommenheit Deines Seins wahrnehmen. In diesem NICHTS erholt sich Dein Körper, Dein Geist.
Hier müssen wir
… nichts finden,
… nichts korrigieren,
… nichts begreifen
dort, in Dir ist ALLES vorhanden.

Shiatsu ist geeignet um

  • Körper-Energien zu vitalisieren
  • Körperwahrnehmung zu fördern
  • Selbstheilugskräfte zu vertrauen
  • Veränderungs-Prozesse wie Trennung, Krisen, Burn Out, Schwangerschaft, Wechseljahre etc.
    zu begleiten
  • Andere Therapieformen bei diversen Krankheitsbildern, auch Krebserkrankungen zu unterstützen
  • Sein eigenes Potenzial zu erkennen